MOVING LANDSCAPES

Konzerte für vorbeifahrende Züge

  • Facebook
  • Instagram

Eine Produktion von Datenstrudel im Rahmen von Der Klang von Jena - »Beethoven und unsere Umwelt«

gefördert von:

in Kooperation mit:

unterstützt von:

Dank an:

Gemeinde

Großschwabhausen

Der längste Orchestergraben der Welt

insgesamt 200 Musiker*innen aus der Region sangen und spielten entlang

einer Teilstrecke der Holzlandbahn Beethovens "Ode an die Freude".

Die Besucher in den Zügen hören die Musik über Radios

die sie in sich an den Bahnhöfen ausleihen konnten.

Hier gehts zum Photoalbum

Fotos: Tina Peißker

https://photos.app.goo.gl/smbs8ayaJFTu4TDt5

Datenstrudel & Dendievel

Datenstrudel, Jörn Hintzer & Jakob Hüfner sind Medienkünstler, Filmemacher und Professoren für Crossmediales Bewegtbild an der Bauhaus Universität Weimar. 2017 haben sie im Rahmen des Kunstfest Weimar "Bewegtes Land, Inszenierungen für vorbeifahrende Züge" an der Strecke Jena Paradies - Naumburg realisiert. www. datenstrudel.de

 

Martin Dendievel, ist Dirigent und Cellist. Er arrangiert für MOVING LANDSCAPES Beethovens "Ode an die Freude" für vorbeifahrende Züge und übernimmt bei diesem Projekt die musikalische Leitung.

www.martijndendievel.com

Presse

DIN A5

Banner

Hinweis_MovingLandscapes.jpg
Moving_landscapes_Bild_blurry__RGB.jpg
pdf-logo.png
Moving_Landscapes_trompete_RGB_edited.jp